Ältere Programmversionen

Synago – Version 9.4.1 Dezember 2017

Geburtstage beim Windows-Start: Jetzt werden wieder die Geburtstage all ihren Mandanten / Gemeinden angezeigt. In der letzten Synago-Version zeigte die Anzeige beim Windows-Start nur einen Mandanten an.

Geburtstage – in Synago: Die Anzeige wurde grundlegend überarbeitet und erweitert: Neben den „Geburtstagen heute“ können Sie auch alle Geburtstage dieser Woche oder des Monats anzeigen lassen. Wussten Sie schon, wie einfach es ist, diese Geburtstage als „Termine“ in ihren Google-Kalender oder Ihr Outlook zu übernehmen – und damit auch in ihrem mobile Device (Handy)? Klicken Sie mal in der Anzeige auf >In Kalender.

Fibu: Import von Bankauszügen– Onlinebanking. Der Import der Access-Datenbanken von „ALF-Banco“ wurde eingestellt. Leider hat die Firma dieses spezielle Format immer wieder überarbeitet. ABER: ALF-Banco bietet – wie fast alle Banken auf ihren Internetseiten – einen CSV-Export an! Dieser lässt sich jetzt noch leichter und schneller importieren, so dass Sie auf die Übernahme Ihrer Auszüge nicht verzichten müssen! Probieren Sie es einmal aus! Klicken Sie in der > Fibu > auf > Import > CSV-Import.

Korrekturen: Eine Reihe von Optimierungen, Korrekturen und Wünsche von Anwender/innen konnten ebenfalls umgesetzt werden.

Spezielle Infos für Kunden der Evangelisch-methodistischen Kirche:

EmK: Personenstatistik: Wenn Sie ihre Personen-Daten in Synago gepflegt haben, können Sie die Statistik wie gewohnt ausdrucken. Um diese dann an die EmK einzusenden, gehen Sie auf die myema-Internetseite. Klicken auf dieser myema-Seite auf > Statistik > dann auf „neue Statistik“ / Button NEU > jetzt klicken Sie links oben auf > „Bearbeiten“ > tragen Sie jetzt Ihre Daten vom Ausdruck einfach hier ein.

EmK: Fibustatistik: Diese erstellen Sie weiterhin in Synago und können sie dann wie gewohnt digital versenden!

EmK: Myema-Import. Der Import vom EmK-Programm „myema“ wurde gründlich überarbeitet. Sie können mit wenigen Clicks die zuvor aus myema exportierten Personendaten in Synago übernehmen, ohne Ihre Buchhaltung dadurch zu gefährden! Klicken Sie in > Synago auf > Einstellungen > myema-Import.
TIPP: Die Adressen werden aufgrund von Name, Vorname und Geburtsdatum identifiziert. Achten Sie daher darauf, dass in myema alle Personen auch ein Geburtsdatum haben.

Synago Version 9

Nach rund 6 Monaten „beta-Test“ wurde heute die Version 9 freigegeben! Wir möchten Ihnen damit die beste und stabilste Synago-Version liefern die wir kennen.

Wenn Sie bisher mit Version 8 gearbeitet haben, ist der Umstieg kein Problem. Viele Dinge wurde übersichtlicher geordnet: So finden Sie alle Einstellungen an einer zentralen Stelle. Wenn Sie mit mehreren Mandanten arbeiten, so können Sie bequem nach dem Start zwischen diesen wählen.

Auch das „Ticketsystem“ wurde komplett erneuert – testen Sie es einfach mal.

Völlig neu überarbeitet ist auch die Projektverwaltung – sehen Sie sich dazu bitte die umfangreiche Hilfe / den Leitfaden dazu an!

Überhaupt: Beachten Sie die neuen Hilfen: In > Synago > oben auf > Hilfe.

Hinweise zu älteren Versionen:

Synago beta – Version 9.091 – 13. Februar 2017

NEU: Der Myema-Import für EmK-Bezirke wurde um die Verarbeitung von (anders benannten) Gemeinden ergänzt.

Korrektur: Bei dem Versenden der Bezirksstatistik: „Arbeitskreise“ wurden diese ohne Inhalt versandt! Wer seine Statistik der Arbeitsbereiche mit der beta-Version bereits versandt hat, wird diese einfach nochmals senden können.

 

Synago beta – Version 9.09 – 11. Februar 2017

NEU: Der Myema-Import für EmK-Bezirke. Wenn Sie Ihre Personendaten mit Myema gepflegt haben, können Sie diese nun bequem in Synago übernehmen. Dazu gibt es eine umfangreiche Anleitung / Hilfe. Gehen Sie in > Synago > auf > Einstellungen > Myema Import.

Fibu: Das Buchungsprotokoll umfasst jetzt auch alle heute gemachten Stornobuchungen – in der Buchungsliste bleiben sie aber weiterhin bei der ursprünglichen Buchung stehen.

Fibu: Der Kontenrahmen kann jetzt auch als „Baumstruktur“ gedruckt werden > Fibu > Konten > oberhalb der Baumanzeige.

Personenverwaltung: Die Geburtstage der „Pastoren“ werden wieder korrekt angezeigt. Unter > Personen > Drucken > Personen > können jetzt gezielt die Pastoren auf dem Bezirk ausgewählt werden.

Personenverwaltung: > Personen > Klick auf > „Adresse in Zwischenablage“ – hier wird jetzt die komplette Adresse korrekt verwendet.

Korrekturen: Eine großer Reihe von Optimierungen, Korrekturen und Wünsche von Tester/innen konnten umgesetzt werden.

8.9 * 12. Januar 2017

Wichtige Information für alle Kassenführer/innen – NEUE Synago Version 8.9

1) Seit Version 8 können sie alle Druckformulare für Ihre Zwecke anpassen, also verändern. Dafür findet sich über den „Drucken“-Button in Synago ein Feld: „Report bearbeiten“. Wenn Sie das einmal gemacht haben, dann behalten Sie dieses von Ihnen bearbeitete Formular – auch wenn ein neues Formular gibt. So haben uns Anwender gefragt, warum bei Ihnen noch „2014“ unten auf dem Formular stehe – ganz einfach: weil sie das Formular mal – bewusst oder unbewusst – bearbeitet hatten. Wir haben diese Funktion an zwei Stellen für alle EmK-Bezirke eingeschränkt: Bei den Spendenbescheinigungen und dem Finanzstatistik. Wenn Sie jetzt die Synago-Version 8.9 verwenden, dann haben Sie bei Spendenbescheinigungen und dem Finanzstatistik garantiert die neusten Formulare.

2) Anfang 2016 erhielten alle Bezirke die Aufforderung, ihren Kontenplan anzupassen. Das haben Sie sicherlich auch getan. Allerdings gab es in den damaligen Unterlagen einen kleinen, aber gewichtigen Fehler: Die letzte Seite der Finanzstatistik wurde nicht angepasst! Wir haben uns als Firma natürlich ganz streng an die Vorgaben und das Muster der EmK (so zu finden im EmK-Intranet) gehalten, so sieht das bisherige Formular in Synago genauso aus wie das (falsche!) im Intranet.

Mit diesem (falschen) Formular erhalten Sie aber falsche Zahlen auf der letzten Seite des Berichts – daher haben wir diese Seite jetzt gegen eine korrigierte ausgetauscht.

> Wenn Sie die Finanzstatistik für 2016 bereits ausgedruckt haben: Drucken Sie diese einfach nach dem Update auf die neue Version 8.9 nochmals aus.

> Wenn Sie Ihre Finanzstatistik bereits digital abgesandt haben, brauchen Sie NICHTS zu unternehmen! Alles in Ordnung.

3) Wenn Sie gerne das „Spendenverhalten“ verwenden von Personen verwenden, um sich eine Übersicht für Ihren Bezirk zu erstellen, dann möchten wir Ihnen den Tipp geben, noch ein paar Tage abzuwarten. Im Moment müssen sie alles in Excel aufbereiten, die neue Version 9 (erscheint in den nächsten Tagen zunächst als Testversion) kann da aber viel mehr!

Sie können die neue Version dann übrigens parallel zur aktuellen Version verwenden – so können sichere mit der Version 8 arbeiten und bereits die neue Version 9 erforschen.

4) Schulung am 21.01.2017 in Fellbach (SJK)

Nutzen Sie doch als Kassenführer (Finanzen) und Pastor (Personen) die Gelegenheit der Schulung und die des direkten Austausch vor Ort. Wir können aus den vergangenen 3 Schulungen im Herbst nur positives berichten.
Natürlich haben Sie auch die Gelegenheit dort Ihre ganz persönlichen Probleme mit Synago und natürlich auch Ihre Wünsche an uns heran zu tragen. Wenn Sie Ihr Notebook oder Ihre Sicherung (das gesamte Verzeichnis – normalerweise C:\Synago7) von Synago mitbringen, helfen wir Ihnen im Anschluss an die Schulung.

 

8.8 * 18. Januar 2016

Revisions-Update: Um die Statistiken für 2016 zu erstellen, brauchen Sie dieses Update um die Daten auch senden zu können.

Fibu: Das Spendenformular wurde erneuert – WICHTIG

Geburtstage beim Windows-Start: Wurden durch eine Änderung / Fehler in der Programminstallation evtl. nicht mehr angezeigt.

Korrekturen / Optimierungen: Sind bereits in die kommende Version 9 eingebaut – diese erscheint im Dezember als Testversion.

 

8.7.5 * 27. Januar 2016

Fibu – Spendenbescheinigungen: Stornierte Spenden werden jetzt zuverlässig aus der Spenden-Bescheinigung entfernt und auch in der „Anlage zur Sammelbestätigung“ nicht mehr gelistet.

Fibu:  Bei den Splittbuchungen gab es stellenweise noch Problem – sind jetzt behoben.

Fibu:  Der Umgang mit Sammlungen wurde verbessert – jetzt kann auch ein Anfangssaldo erstellt werden.

Korrekturen: Eine Reihe von Optimierungen, Korrekturen und Wünsche von Anwender/innen konnten ebenfalls umgesetzt werden.

 

8.7.4 * 23. Januar 2016

EmK-Statistik (Personen, Gemeinden…):  Die Funktionen wurden durch zusätzliche Tabellen transparenter gestaltet in denen man die Daten der Vorjahre prüfen, übernehmen und bearbeiten kann.

EmK-Fibu-Statistik:  Bei der Neugestaltung des Statistik-Formulars wurden die Rechnungsabgrenzungskonten versetzt – das führte zu Fehlern bei den Kontrollsummen.

Projekte: Hier kam es zu Unterbrechungen des Personen-Tickets, wenn bei einem laufenden Ticket von den Projekten zu den Personen gewechselt wurde.

Fibu – Splitting: Die Splittingmaske war bisher wenig dynamisch und konnte schwer auf kleinen Bildschirmen verwendet werden – nicht alle Teile eines Splittings wurden bei der Bearbeitung dargestellt.

Korrekturen: Eine Reihe von Optimierungen, Korrekturen und Wünsche von Anwender/innen konnten ebenfalls umgesetzt werden.

8.7.1 * 14. Januar 2016

Fibu: Das Splitting und Löschen von Buchungen wurden deutlich vereinfacht und verbessert!

Fibu Löschschutz: Manchmal kann es geboten sein, die Fibu zu überarbeiten – so wie jetzt nach dem Import aus myema. Dann kann der Löschschutz („Offene Buchungen“) herausgenommen werden. Wenden Sie sich an den Support, wir senden Ihnen einen einmaligen Code, den Sie in der Fibu unter > Ansicht öffnen > eingeben können.

Fibu Personenauswahl: Sie können jetzt in der Fibu bei der Auswahl der Personen auch nur die aktiven Spender (= Personen, die in diesem Buchungsjahr bereits gespendet haben) anzeigen lassen!

Fibu Finanzstatistik der Evangelisch-methodistischen Kirche: Die Berechnung der Darlehn und Rücklagen wurde verbessert, so dass Fehler hier abgefangen werden können!

Korrekturen: Eine Reihe von Optimierungen, Korrekturen und Wünsche von Anwender/innen konnten ebenfalls umgesetzt werden.

 

8.7 * 7. Januar 2016

Fibu: Es wurde ein spezieller Import für Anwender von myema integriert. Damit ist es möglich, mit myema geführte Buchhaltungen im Dialogverfahren nach Synago zu übernehmen. Eine detaillierte Anleitung dazu finden Sie HIER

Fibu – Spendenbescheinigungen: Die Bescheinigungen wurden überarbeitet. Auch ein Fehler bei der Verwendung von „Firmen“ wurde beseitigt.

Fibu – Splittbuchungen: Ab sofort ist es möglich, auch Splittbuchungen zu bearbeiten! Klicken Sie einfach in der Tabelle auf eine Splittbuchung und die komplette Splittbuchung wird im Splittingfenster geöffnet: Damit können jetzt auch einzelne Teile der Splittbuchung überarbeitet werden!

Fibu – Neue Finanzstatistik: Das Formular der Finanzstatistik der EmK wurde erneuert – mit dem Ziel einer besseren Lesbarkeit.

Fibu – Neue Konten in der EmK: Neu ab 2016 ist das Konto:
„366 Gottesdienste und ähnliche Veranstaltungen“. Sie können das Konto von Hand anlegen – es hat die gleichen Eigenschaften wie das Konto 365.
Neue Durchlaufkonten: diese liegen nicht mehr im Bereich: 38… sondern im Bereich 44…
Sie können diese Konten von Hand ändern – aber es ist für Synago egal, ob sie für Konten im Bereich 38… gebucht haben oder 44… in der neuen Finanzstatistik werden diese Konten immer im 44er Bereich angezeigt – so wie es sein soll. Sie können das anhand der neuen Finanzstatistik nachvollziehen.

Personenverwaltung – Umgang mit „Pastoren“ (in der Evangelisch-methodistischen Kirche): Da Pastoren nicht mehr als Mitglied auf dem jeweiligen Gemeindebezirk geführt werden, entsteht das Problem, dass diese Adressen aber sehr wohl noch vor Ort gebraucht werden. Dafür gibt es den neuen Status „Pastor/in“.
– Falls Sie die betroffene Person nochmals, z.B. als Freund, angelegt haben sollten, löschen sie alle doppelt angelegten Adressen.
Markieren Sie die betroffene Person einfach als „Pastor/in“ – das ist alles. Damit wird dieser Datensatz den „Gliedern“ intern gleichgestellt – aber taucht nicht in der Statistik der Kirchenglieder auf!

Korrekturen: Eine Reihe von Optimierungen, Korrekturen und Wünsche von Anwender/innen konnten ebenfalls umgesetzt werden.

8.6 * 2. Dezember 2015

In der Version 8.6 ist vor allen „unter der Haube“ von Synago geschraubt worden:
– Synago arbeitet jetzt mit neuen, deutlich schnelleren Server für Ihre Sicherungen und das Ticketsystem
– Alle Prozesse rund um die Tickets wurden verschlangt und auf ihre Geschwindigkeit hin optimiert
– Ohne Internetanschluss arbeitet Synago deutlich schneller, stabiler und einfacher.

Korrekturen: Eine Reihe von Optimierungen, Korrekturen und Wünsche von Anwender/innen konnten ebenfalls umgesetzt werden.

8.5.1 / 8.5.2 / 8.5.3 November 2015

Statistik-Jahr in der Fibu- / Personenverwaltung: Ab sofort können Sie die Statistik für das Jahr 2015 erstellen und versenden.

Geburtstagsanzeige: Hier konnte es bei Geburtstagen in der Zukunft zu falschen Berechnungen kommen.

Ticketsystem: Wenn ein Ticket nicht richtig beendet wurde, konnten andere User dies zu leicht übergehen – das führte dazu, dass Daten „verloren“ gingen. Wenn jetzt ein Ticket nicht beendet wurde, erscheint eine bessere Rückmeldung an andere User – eine (bewusste) Nutzung der Daten ist dann nur nach weiteren Schritten möglich.

Ticketsystem: Wenn mit laufendem Ticket nur in den Projekten gearbeitet wurde und nicht bei den Personen, wurden diese Änderungen nicht immer mit Beenden des Tickets gesichert (da keine Personenänderungen stattfanden) – das ist jetzt geändert. Daten werden auch in diesem Falle gesichert.

Korrekturen: Eine Reihe von Optimierungen, Korrekturen und Wünsche von Anwender/innen konnte umgesetzt werden.

8.5 * 21. September 2015

Neuer Personenstatus: „Pastor/in“. Speziell für die Evangelisch-methodistische Kirche (EmK) haben wir einen neuen Status bei den Personen entwickelt: In der EmK werden ab Pastoren und Pastorinnen nicht mehr lokal in der Gemeinde als Glieder geführt werden. Seit Anfang 2015 sind diese Personen vom Bezirk an die Jährliche Konferenz zu überweisen. Damit werden sie aber als „bezirksfremd“ geführt und erscheinen nicht mehr in den meisten Aufstellungen, zum Beispiel Geburtstagslisten – für die Anwender vor Ort ist das wenig hilfreich.
Daher gibt es jetzt den neuen Status: „Pastor/Pastorin“. Damit werden Personen wieder den Gliedern des Bezirks gleichgestellt.
Voraussetzung: Zunächst überweisen diese Personen ganz regulär. Erst jetzt markieren Sie diese Person als „Pastor/in“. Dieser neue Status ist also zusätzlich.
Hinweis: Diese Funktion ist nur sichtbar, wenn Sie unter > Einstellungen > Mandant > diesen als „Evangelisch-methodistische Kirche“ und „Gemeinde“ gekennzeichnet haben.

Finanzbuchhaltung: DATEV- Export (beta). Speziell für die Zusammenarbeit mit einem Steuerberater können sie ab dieser Version ihre Buchungen in einem voll DATEV-kompatiblen Format exportieren. Sie erhalten dabei eine Datei, die ihr Steuerberater direkt in sein DATEV-System importieren kann. Somit müssen ihre Buchungen nicht nochmals erfasst werden.
Wir sind gespannt auf die Rückmeldungen unserer Anwender, die wir einladen diese Funktion auszuprobieren!

Korrekturen und Programmpflege: Eine Reihe von weiteren Optimierungen, Korrekturen und Wünsche von Anwender/innen konnten umgesetzt werden.

 

8.4.8 * 11. Juli 2015

Synago – „Windows 10 testet“: Synago läuft problemlos unter dem neusten „Windows 10“, das ab Ende Juli erscheinen wird!

Personen-Suche: Der Umgang mit „Firmen“-Adressen wurde weiter verbessert: Wenn Sie nach einer Firma suchen, wird die Anzeige-Liste (links bei den Personen) so angepasst, dass sie auch Firmennamen anzeigt.

Personen – Ticket: Wenn ein Personen-Ticket auf dem Server NICHT vorliegt, konnte es zu einer Fehlermeldung kommen – jetzt wird automatisch ein neues Ticket erstellt, wenn keines vorliegen sollte.

Personen – Überweisungen: Weiterhin ist es möglich, zwischen Gemeinde-Bezirken Personen elektronisch zu überweisen. Beim Ticketsystem konnte es zu Störungen kommen, wenn zuvor kein Ticket geholt war. Das Verfahren wurde vereinfacht und sicherer gemacht.

Fibu – neuen Kontenrahmen anlegen: In der Fibu können jetzt auch ganze Kontenrahmen menügestützt angelegt werden, auch aus einer freien Excel-Vorlage – das ist wichtig für Werke, Einrichtungen und Vereine.

Korrekturen: Eine Reihe von weiteren Optimierungen, Korrekturen und Wünsche von Anwender/innen konnten umgesetzt werden.

 

8.4.7 * 1. Juni 2015

Diese Version ist geprägt durch intensive Programmpflege: Wir haben viele Funktionen im Programm überarbeitet und weiter verbessert.

Personen: Die Suchfunktion wurde deutlich erweitert, sie können auch nach Telefon, Mail suchen und Teile von Namen eingeben.

Projekte: Auch hier wurde der Umgang mit Personendaten weiter verbessert und vereinfacht.

Druck: Neue Listen gibt es speziell auch für Werke / Vereine / Einrichtungen

Export von Personendaten: Hier wurde die Auswahl der Felder erweitert.

Import in die Finanzbuchhaltung: Der in der Version 8.4.5 eingeführte Import von Excel und CSV-Dateien wurde nach Rückmeldungen von Usern weiter vereinfacht und 1verbessert.

8.4.5 * 22. April 2015

Finanzbuchhaltung: Die Eingabe einer Personennummer, eine Gemeinde, eines Grundstücks… ist bei Buchungen nicht mit mehr ZWINGEND. Nach wie vor gehen die entsprechenden Eingabefelder beim Aufruf der Konten auf – aber sie können diese Felder jetzt auch einfach FREI lassen! Damit müssen Sie nicht länger eine fiktive Person vorhalten oder ein weiteres Unterkonto einrichten!

Finanzbuchhaltung: Ein umfangreicher Import in die Fibu wurde integriert! Sie können aber sofort beliebige Excel-Dateien oder CSV-Dateien in ihre Fibu importieren. Viele Banken stellen solche CSV-Datei ihrer Buchungen zur Verfügung!
Dabei haben sie mehrere Import-Vorlagen zur Verfügung, die sie frei belegen und speichern können – so lassen sich wiederkehrende Vorgänge fest hinterlegen.
Wohlgemerkt behalten Sie auch bei einem solchen Import die volle Kontrolle: Alle Buchungen werden einzeln auf ihre Buchungsmaske „gelegt“ – sie können alle Daten bearbeiten, bevor Sie auf > Buchen > klicken.
Sie finden den Import links in der der Fibu > Onlinebanking / Import.
Anmerkung: Der Export der Fibudaten ist schon lange integriert, Sie finden Ihn unter > Drucken > Auswahl der Daten > Export.

Korrekturen: Eine Reihe von Optimierungen, Korrekturen und Wünsche von Anwender/innen konnte umgesetzt werden.

 

8.4.4 *  28. März 2015

Personen: Der Umgang und Druck von Etiketten, Serienbriefe wurde überarbeitet und „Firmen“ werden jetzt besser berücksichtigt.

Personen: Wenn Ihr Bezirk / Mandant das Ticketsystem nutzen, können Sie auch jetzt jederzeit die aktuellen Personendaten laden – dazu gibt es einen neuen Button bei den Personen > rechts unten > „Neuste Daten laden“

Finanzbuchhaltung: Der Umgang mit den „Sammlungen“ in der Fibu wurde überarbeitet: Es werden jetzt auch alle Kostenstellen und Projekt-Zuordnungen in die Sammlungen aufgenommen. Zudem können Sie auch Buchungen aus Vorjahren nachträglich in eine aktuelle Sammlung aufnehmen! Gehen Sie einfach ein ein Vorjahr > klicken Sie auf eine Buchung unten mit der rechten Maustaste…

Finanzbuchhaltung: Der Druck der Journale wurde vereinfacht und übersichtlicher gestaltet.

Finanzbuchhaltung: Sie können jetzt nicht in alten Buchungsjahren arbeiten – wechseln sie einfach in ein alte Buchungsjahr…

Lizenzverwaltung: Die Verwaltung Ihrer Lizenz wurde weiter verbessert.

Korrekturen: Eine Reihe von Optimierungen, Korrekturen und Wünsche von Anwender/innen konnten umgesetzt werden.

Version 8.4.2 *  4. März 2015

Die neue Version 8.4 ist fertig und damit unser neues Lizenzmodell: Ab dem 1. März haben wir auf „User-Lizenzen“ umgestellt. Sie zahlen pro Anwender/in, egal, wie viele Mandanten (Bezirke, Einrichtungen) Sie damit verwalten. Es spielt auch keine Rolle, wie oft Sie Synago installieren – entscheidend ist nur, wie viele verschiedene Personen mit dem Programm arbeiten.

Es gibt jetzt auch einen „Gastmodus“ – Sie können bis zu vier Anwendern Ihre Daten anvertrauen, die diese mit Ihrer Lizenz ansehen und auswerten, aber nicht verändern können. Alle „Gäste“ nutzen Synago kostenfrei!

Lizenzverwaltung: Ganz neu wurden viele Funktionen, wie Passworte oder Rechteverwaltung (wer darf die Fibu einsehen?) jetzt von der Mandaten-Verwaltung in die Lizenz verlagert. Klicken Sie in Synago auf > Einstellungen > Lizenz > um ihre Daten zu bearbeiten.

Personen – Revisionen: Sollte einmal ein Datensatz bei den Personen „aus Versehen“ gelöscht worden sein, können Sie diesen aus einer Sicherungsdatei neu einspielen lassen – diese Funktionen wurden erweitert und auch mit einer extra Suche erweitert.

Personen: Verwaltung von Firmenadressen oder auch Kirchengemeinden. Wenn Sie z.B. die Adresse eines Pfarrers aufnehmen wollen, dann tragen Sie die offizielle Kirchengemeinde als „Firma“ bei dieser Person ein. Wenn Sie dann ein Etikett drucken, wird diese „Firma“ über den Namen der Person gedruckt – ebenso ist das sehr hilfreich bei Spendenbescheinigungen. Grundsätzlich gilt: Wenn das Feld: „Firma“ gefüllt ist, wird es auch verwendet.

Finanzbuchhaltung – neues, altes Journal: Das bisherige „Einnahmen- Ausgabenjournal“ wurde in der letzten Version verbessert – manchem Nutzer aus der EmK gefällt aber auch das alte Journal. Daher haben wir für alle Nutzer aus dem Raum der EmK (nur mit dem EmK-Kontenrahmen ist es nutzbar) dieses Journal zusätzlich aufgenommen.

Personen: „Liefersperren“ für den Versand werden jetzt automatisch auch in alle Projekte übertragen: Wenn bei einer Person eine solche gesetzt wird oder gelöscht, wird diese auch in ALLEN Projekten bei dieser Person gesetzt oder gelöscht.

Personen: „Firmen“ oder „Sonstige“ als Anrede wird jetzt beim Ausdruck (z.B. Etiketten) über den Namen gesetzt.

Personen: Suche jetzt auch nach „Firma“.

Korrekturen: Eine Reihe von Optimierungen, Korrekturen und Wünsche von Anwender/innen konnten umgesetzt werden.

 

Version 8.2.2 *  14. Januar 2015

Finanzbuchhaltung: Der Umgang mit den Kostenstellen wurde vereinfacht: Sie können jetzt in das Aufruffeld die ID der Kostenstelle oder die Bezeichnung eingeben – beides bringt das selbe Ergebnis. Auch eine Druckmöglichkeit für Ihre Kostenstellen wurde integriert.

Finanzbuchhaltung – neues Journal: Das bisherige simple „Ausgaben- / Einnahmen-Journal“ wurde ersetzt: Es gibt nun ein neues und umfangreiches „Kontenklassen-Journal“, jeweils ein eigenes für jeden der fünf Musterkontenrahmen.

Projekte: Der Druck und E-Mail-Versand aus den Projekten heraus wurde weiter verbessert.

Korrekturen: Eine Reihe von Optimierungen, Korrekturen und Wünsche von Anwender/innen konnten umgesetzt werden.

Version 8.2 *  15. Dezember 2014

Netzwerk – fähig: Neben dem Ticketsystem ist Synago jetzt voll netzwerkfähig. Sie können mit mehreren vernetzten PCs unmittelbar an Ihren Daten arbeiten, ohne ein Ticket zu nutzen. Sollte Sie mal keine Verbindung zum Netzwerk haben – weil Sie Ihr Notebook mitgenommen haben – können Sie trotzdem mit den Daten arbeiten: Ohne Netzwerkverbindung können Sie Adressen nicht ändern oder neue Buchungen anlegen, aber Auswerten oder zum Beispiel drucken.
Sie haben somit ab sofort die Wahl, wie sie mit Synago arbeiten möchten. Die Einstellungen dazu finden Sie unter > Einstellungen > Passwort / Lizenz. Weitere Infos finden Sie auf unserer Internetseite.

Finanzbuchhaltung: Der Kontenplan wurde durch eine Suche ergänzt und eine verbesserte Darstellung.
NEU: Sie können aus einer ganzen Reihe von DATEV-kompatiblen Kontenrahmen wählen.
NEU: Sie können einen fremden Kontenrahmen per Excelliste importieren.

Finanzbuchhaltung: Ein weiterer DATEV-Sonderkontenrahmen wurde integriert: SKR45 (Pflege).

Finanzbuchhaltung: Der Druck von Spendenbescheinigungen wurde überarbeitet.
NEU: Sie können eine Untergrenze für Spendenbescheinigungen festlegen – unter diesem Betrag werden keine Bescheinigungen erstellt. Personen, die auf diese Weise keine Bescheinigung erhalten, werden auf einem Protokoll ausgewiesen – so behalten Sie die volle Kontrolle.

Personen: In Vorbereitung von SEPA (bargeldlosen) Zahlungen in der Fibu können Sie jetzt auch IBAN und BIC für jede Person eintragen – auf der Seite Personen > Finanzen.

Korrekturen: Eine Reihe von Optimierungen, Korrekturen und Wünsche von Anwender/innen konnte umgesetzt werden.

Version 8.1.5 *  22. November  2014

Personenverwaltung

Personen-Suche: Die Suche wurde in der letzten Version erneuert – und jetzt auf mehrfachen Wunsch noch erweitert: Sie können auch in der Zeile: „Adressenzusatz“ suchen. Zudem können Sie auch nach Teilausdrücken suchen: Geben Sie beim Nachnamen: „berg“ ein, erscheinen alle Personen mit Nachname, in denen ein „berg“ vorkommt: „Berger“ ebenso wie „Klatenberg“.

Import aus Excel: Sie möchte eine Reihe von Personendaten – zum Beispiel von einer Schulung oder Freizeit – in ihren Datenbestand übernehmen? Vielleicht sogar gleich einem bestehenden Projekt zuordnen? Kein Problem. Sie brauchen die Daten nur in Form einer beliebigen Excelliste.
Klicken Sie dann bei den Projekten links auf > Personen > Personen importieren oder oben im Menü auf > Einstellungen > Personen aus Excel importieren.
Dabei kann es vorkommen, dass Sie doppelte Personendaten importieren, also Personen, die bereits zu ihrem Bestand gehörten. Kein Problem. Synago testet jeden Datensatz auf eine Dopplung und zeigt diese am Ende auch an. Sie können dann entscheiden, wie sie damit umgehen möchten. Wenn eine Person bereits vorhanden war, können Sie zumindest die Zuordnung zu dem Projekt automatisch vornehmen lassen. Probieren Sie es einfach mal aus.

Finanzbuchhaltung: Neue DATEV-Sonderkontenrahmen wurden integriert: SKR03, SKR04, SKR49 (für Vereine).

Korrekturen: Eine Reihe von Optimierungen, Korrekturen und Wünsche von Anwender/innen konnte umgesetzt werden.

Version 8.1.4 *  7. November  2014

Personenverwaltung: Die Suche bei den Personen wurde optimiert: Sie können jetzt Vorname, Name, Straße, Ort kombinieren bei der Suche, um z.B. alle „Müller“ in einem Ort zu finden.

Finanzbuchhaltung: Die Schrift der Ausdrucke wurde auf „Arial“ geändert, da es mit der vorhergehenden Schrift (Officina) immer wieder Probleme mit Druckertreibern gab.

Korrekturen: Eine Reihe von Optimierungen, Korrekturen und Wünsche von Anwender/innen konnte umgesetzt werden.

Version 8.1.3 *  28. Oktober 2014

Kontenplan: Der Kontenplan für Einrichtungen und Werke wurde verbessert. Neue DATEV-kompatible Konten lassen sich schneller und leichter erstellen.

Korrekturen: Eine Reihe von Optimierungen, Korrekturen und Wünsche von Anwender/innen konnte umgesetzt werden.

Version 8.1.1 *  22. Oktober 2014

Neuerungen in der Finanzbuchhaltung

NEU * Kontenplan: Der Kontenplan und auch die Auswahl von Konten können jetzt „visuell“ geschehen: Sie sehen Konten und Unterkonten in einer Baumstruktur.
Die Zuordnung der Konten zu bestimmten Bereichen wurde erweitert, um für Einrichtungen und Werke eine bessere Jahresauswertung erstellen zu können.
Musterkontenplan: Für Nicht-EmK-Gemeinden empfehlen wir einen Kontenplan, der an den DATEV-Kontenplan: „Vereine/Stiftungen/gGmbH SKR 49“ angelehnt ist – dies ist hilfreich bei der Zusammenarbeit mit Steuerberatern. Gern unterstützen wir Sie bei einer entsprechenden Umstellung.

NEU * Umsatzsteuer: Sie können jetzt auch Umsatzsteuer buchen. Umsatzsteuer-Buchungen bestehen aus zwei getrennten Buchungen, die von Synago automatisch erstellt werden, Sie buchen nur einmal den Bruttobetrag. Auch die Auswertung der so genannten „Steuerlast“ ist integriert.

NEU * Kostenstellen: Sie können jede Buchung zusätzlich frei einer (neuen) „Kostenstelle“ zuordnen und später danach auswerten.

NEU * Suche in allen Texten: Es gibt eine (neue) Suche am unteren Ende der Buchungstabelle, die in ALLEN Feldern der Buchungen sucht: bei Texten, Konten oder Beträgen – auch wenn nur Teile davon bekannt sind.

NEU * Fibu-Projekte werden zu Sammlungen: Durch die Einführung von „Projekten“ in Synago werden die bisherigen Fibu-Projekte zu „Sammlungen“. An der Funktionalität ändert sich dadurch nichts.

NEU * Buchen für Projekte: Sie können in der Fibu auch direkt für die (neuen) Projekte buchen: Haben Sie eine Gemeindefreizeit als „Projekt“ angelegt, können Sie Buchungen gezielt Personen und diesem Projekt zuordnen – vergleichbar mit Buchungen für Grundstück oder Gemeinden. Interessant ist dies, da diese Buchungen für Projekte automatisch in die jeweiligen Projekte (Projektkasse) übertragen werden.

Neuerungen in der Personenverwaltung

NEU * Persönliche Anrede: Sie können für jede Person festlegen, ob Sie diese Person per DU oder SIE ansprechen möchten und auch eine völlig freie Anrede eintragen. Dabei werden diese Anreden immer mit dem jeweiligen „User“ (Ihnen)  verbunden: Je nachdem, wer mit Synago arbeitet, können unterschiedliche Anreden hinterlegt werden. Vielleicht duzen Sie hier Herr Müller? Andere Nutzer sprechen Herrn Müller aber „Sie“ an: Bei späteren Ausdrucken können Sie wählen, welche Anreden von welchem User für den Ausdruck verwendet werden.

NEU * Protokolle: Sie können jeden Ausdruck und Versand protokollieren: Dabei wird festgehalten, wer, wann, was gedruckt, exportiert oder versandt hat. Es wird auch protokolliert, welche Personen diesen Ausdruck oder dieses Mail erhalten haben.
Mit einem Doppelklick können sie genau diesen Druck, dieses Mail mit allen Personen anzeigen lassen oder gar wiederholen.

NEU * Protokoll für einzelne Personen: Sind Sie nicht sicher, ob oder wann Sie für eine Person eine Taufurkunde ausgestellt haben? Auf der (neuen) Registerseite: „Protokolle“ (bei den Personen) können Sie anzeigen lassen, was für diese Person gedruckt oder gemailt wurde.

Ihre Protokolle werden auch dann geführt, wenn Sie zusammen arbeiten, aber im Moment kein Ticket verwenden. Die Protokolle sind Teil der „Onlinedaten“ – wenn Sie zusammenarbeiten, sehen Sie auch, was an anderer Stelle gedruckt wurde: ob z.B. jemand anderes die Taufurkunde erstellt hat.

NEU * Druckvorlagen ändern: War es bisher schwierig oder nicht erwünscht, eine Druckvorlage zu ändern, so geht das jetzt mit einem Klick: Sie können Vorlagen schnell ändern und sehen sofort, wie der neue Ausdruck aussieht. Mit dem Button: „Original“ können Sie aber eben so schnell das Originalformular wieder verwenden!

NEU * Suche: Die Suchfunktion bei den Personen wurde erneuert und sucht 10x schneller nach Datensätzen. Zudem ist es möglich, nach „neuangelegten Daten“ seit einem bestimmten Datum zu suchen.

NEU * Suche: Es gibt eine (neue) Suche am unteren Ende der Personenseite: „Tabelle“. Diese sucht in ALLEN Feldern der Tabelle – auch nach Teilwerten.

NEU * Versandsperre: Sie können für jede Personen eine „Versandsperre“ hinterlegen: wenn eine Person zum Beispiel keine Post oder keine E-Mails mehr erhalten möchte.

Etiketten und Serienbriefe mit MS-Word erstellen: Wenn Sie Etiketten drucken, werden Ihre Daten mit persönlichen Anreden und Absender versehen. Allerdings war das bisher nur für einige vorgegebene Etikettenvorlagen nutzbar. Jetzt können Sie eine Steuerdatei für die Nutzung mit jeder Textverarbeitung erstellen! Damit können Sie Serienbriefe und auch jedes verfügbare Etikett bedrucken! Dazu gibt es eine neue, bebilderte Hilfe für Serienbriefe hier

Neuerungen bei der Zusammenarbeit

Ticketsystem: Wenn Sie auf einem Bezirk zusammenarbeiten, dann – und nur dann – brauchen Sie ein „Ticket”. Hierbei konnte es leicht zu Missverständnissen komme, was die unterschiedlichen Laufzeiten angeht: Längere Laufzeiten machen nur Sinn, wenn Sie an den Daten OHNE eine Internetverbindung arbeiten möchten. Jetzt wurde dieser Bereich überholt: Sie holen jetzt ein „normales Ticket“, das solange läuft, wie Sie mit den Daten arbeiten. Wenn Sie Synago beenden, wird auch das Ticket automatisch beendet.

Weiterhin gibt es ein „Offline-Ticket“, mit langer Laufzeit, in der Sie auch ohne Internetverbindung an den Daten arbeiten können – während der die Bearbeitung für andere Nutzer gesperrt ist.

Neuerung: Die Projektverwaltung

NEU * Projekte: Auf vielfachen Wunsch können Sie mit Synago jetzt auch „Projekte“ verwalten. Projekte sind zum Beispiel Freizeiten oder besondere Aktionen. Dies ist ein neuer Arbeitsbereich in Synago. Eine komplette Anleitung zur Nutzung der Projekte finden Sie hier 

 

Dinge, die Sie als EmK-Nutzer vielleicht vermissen: Auf Wunsch der Kirchenleitung wurde die Seite: „Bezirke und Gemeinden“ entfernt. Ebenso einige andere Auswahlmöglichkeiten mit Daten der EmK. Diese Daten und alle Änderungen hierzu finden Sie auf den Internetseiten der EmK.

 

Version 8.0.6 *  20. April 2014

Kleinere Korrekturen und Änderungen.

Version 8.0.5 *  1. April 2014

Benutzerkonten: Mit der neuen Version führt Synago eine echte Benutzerkontensteuerung ein. Beim Start des Programms können Sie sich mit ihrem Namen und dem zugehörigen Passwort am aktuellen PC anmelden.
Je nach angemeldeten Benutzer / Benutzerin passen sich Ihre Rechte und auch Ihre Einstellungen im Programm an. So wird es möglich, dass mehrere Personen am selben PC arbeiten. Sie können an jedem PC, auf dem Ihre Daten gespeichert sind, unter Ihrem Namen arbeiten.

Passwort vergessen: Unter > Einstellungen > hinterlegen Sie Ihre E-Mailadresse. Sollten Sie einmal Ihr Passwort vergessen oder verloren haben, können Sie sich Ihr Passwort an Ihre E-Mailadresse zusenden lassen.
Wenn alle Stricke reißen: Sie können weiterhin vom Synago Support ein „Masterpasswort“ anfordern…

Version 8.0.4 *  21. März 2014

Personen + Fibu: Bei dem Ticketsysstem wird jetzt die eindeutige MAC-Adresse Ihres PC verwendet! Bisher konnte es gerade in der Fibu vorkommen, dass Sie bei der Rückkehr nicht richtig als aktuelle Anwender/in identifiziert wurden. Dadurch wurde ein bestehendes Ticket nicht automatisch geöffnet.

Sicherung-Handkassen: Bei der Datensicherung der Handkasse wurde fälschlicherweise noch die alte Handkasse gesichert und nicht die fünf neuen Handkassen.

Zahlreiche kleinere Verbesserungen z.B. bei den E-Mail-Meldungen für Verstorbene, bei den Druckvorlagen (Datenblatt).

Version 8.0.2 *  7.03.2014

Installation von der Internetseite: Statt wie bisher je eine Update- und eine Vollversion der Installation anzubieten, gibt es nur noch eine Version – das vereinfacht die Entscheidung. Die Vollversion kann sowohl für ein reines Update als auch eine Neuinstallation verwendet werden!

Update-Installation: In der neue Version gibt es wieder einen „Updater“: Updates laufen so auch wieder automatisiert ab.

Installation – erster Start: Sollten Ihre Daten nicht im erwarteten Verzeichnis gefunden werden, reagiert Synago jetzt „hilfreicher“ und bietet Ihnen zunächst einen leeren Mandanten an – Sie haben dann die Möglichkeit, Ihre Daten einzubinden.

Installation – Zusammenarbeit: Um den Einstieg in die Zusammenarbeit auf einem Bezirk weiter zu vereinfachen, gibt es jetzt einen Assistenten beim Start von Synago (auch über > „Hilfe“ erreichbar): Damit brauchen Sie nur Ihre Sicherheitscodes einzutragen, um sofort starten zu können. Und wenn Sie die aktuellen Daten noch gar nicht auf Ihrem PC haben, werden diese gleich für Sie geladen.

In den letzten Tagen kam es aufgrund der zahlreichen Installationen zeitweise zu einem Stau vor unserm Server: Die FTP-Übertragungen waren ein Flaschenhalt. Wir haben jetzt eine Reihe neuer Zugänge geschaffen, um die Übertragungen von Sicherungen oder der Zusammenarbeit deutlich zu beschleunigen.

Fibu- Vorträge: Das Erstellen der Vorträge für ein neues Buchungsjahr wurde vereinfacht.

Personen – Besuchsseite: Diese Seite war in der Version 7 noch recht schlicht abgesichert. Jetzt ist diese Seite grundsätzlich gesichert und braucht immer ein (extra) Passwort.

Geburtstagsanzeige beim Start von Windows: Beim Start von Windows werden die Geburtstage der von Ihnen betreuten Gemeinden angezeigt – jetzt können Sie diese Anzeige auch komplett ausschalten. In Synago auf > Einstellungen > Geburtstage…

Version 8.0.1-c  *  29.02.2014

Passwort: Wir hatten für drei Tage das Passwort in der Synago-Installation ausgeschaltet. Das war aber gar nicht notwendig, da ein paar Anwendern nur Probleme mit der Installation hatten. Das Passwort funktioniert mit dieser Version ganz gewohnt.

Version 8.0.1-a  *  26.02.2014

Da eine handvoll Nutzer Probleme mit der Eintragung eines neuen Passwortes hatten, haben wir die Passwortabfrage zunächst abgeschaltet. Ihr Passwort beim Programmstart bleibt erhalten es wird nur nicht abgefragt. Da dies nur sehr weniger Anwender betraf, braucht die Fehlersuche Zeit.

Version 8.0.1  *  25.02.2014

Beta-Test erfolgreich abgeschlossen

Am 24. Februar wurde der Test der Version 8 abgeschlossen. Wir danken ausdrücklich den fast 100 Testern für alle konstruktiven Rückmeldungen. Dadurch konnten wir das bisher leistungsfähigste und sicherste Synago aller Zeiten erstellen.

Ist Synago jetzt „fehlerfrei“? Nein :) Kein umfangreiches PC-Programm von Menschen ist fehlerfrei – da wir ganz bescheiden bleiben. Aber die Version 8 ist sicherer und stabiler als es die Version 7 je war – daher geben wir sie jetzt für alle Nutzer frei. Ansonsten sind wir weiterhin gespannt auf Ihre Rückmeldungen und Verbesserungsvorschläge – am besten an: support@syango.de

*** ENDE BETA-TEST ***Start der Version 8 ***

Version 8.0.9.8.4 beta  *  20.02.2014

Zusammenarbeit – zunächst ausgeschaltet

Ab sofort ist die Zusammenarbeit in der Regel ausgeschaltet. Mussten bisher alle Anwender ein paar Fragen zur Organisation der Zusammenarbeit beantworten, wird das Verfahren umgekehrt: Nur wer die Zusammenarbeit aktiv einschaltet, muss auch entsprechende Einstellungen vornehmen. Diese Umstellung erleichtert manchen neuen Anwendern die ersten Schritte mit Synago.

Registrierung und Lizenz

Wenn Sie Ihre Personendaten („Personen“) starten wird jeweils geprüft:
– Ob Sie eine gültige Lizenz für diese Daten besitzen (alle EmK-Kunden haben eine solche bis 2015).
– Ob Sie als Person für die Nutzung dieser Daten Ihres Bezirks, Ihrer Einrichtung, angemeldet sind und ob Ihre Anmeldung vollständig ist.
Sollte das nicht der Fall sein, werden automatisch die Einstellungen dazu gestartet.

Revisonen – Änderungen

Mit dieser Version wird die lang gewünschte Funktion einer „Revision“ eingeführt:

Sie haben „ausversehen“ einen Datensatz / eine Adresse gelöscht? Oder gar „verschlimmbessert“? Sie möchten gerne prüfen, wie dieser Datenansatz vor einiger Zeit aussah?

Kein Problem! Vergleichen Sie Ihre aktuellen Daten mit jeder beliebigen Datensicherung! Dazu können Sie die letzten 40 automatisch angelegten Sicherungen – jeweils wenn Sie ein Ticket verwenden, werden Ihre Daten automatisch gesichert – und jede andere Sicherung Ihrer Daten verwenden!

Klicken Sie in der Personenansicht / oberhalb der eigentlichen Adresse auf den Button: „Revision – Änderungen“ > wählen Sie jetzt die gewünschte Sicherungsdatei aus > jetzt werden die Daten dieser Sicherung in einem extra Fenster angezeigt – so können Sie Ihre Daten vergleichen. Wollen Sie mehr sehen, können Sie den Datensatz (nur die aktuelle Adresse / Daten der aktuellen Person!) aus der Sicherung als Kopie einspielen.

Daten beschädigt

Im Rahmen der Zusammenarbeit werden Ihre Personen- oder Fibudaten auf einem Sicherheitsserver im Internet hinterlegt. Aus Sicherheitsgründen werden Ihre Daten dabei verschlüsselt übertragen. Nun kann es beim Verschlüsseln und bei der Übertragung zu Fehlern kommen, die dazu führen, dass das Programm nicht mehr richtig startet oder nur mit Fehlern „Index… beschädigt“.

Sollte das der Fall sein, starten Sie einfach das Programm „SynagoService“ und klicken Sie dort auf: „Hilfe – Synago startet nicht mehr“ um die Daten zu reparieren. Ebenso finden Sie einen entsprechenden Button mit Hinweisen auf der Seite „Personen“.

Zur Mitarbeit einladen

Ab sofort können Sie neuen Mitarbeitenden eine Einladungen zur Mitarbeit senden. Dazu gehen Sie in Synago auf > Einstellungen > „Passwort / Lizenz / Mitarbeitende“ > dann auf die Seite > Mitarbeitende > Mitarbeitende einladen…

Vorteil dieses Verfahrens: Sie brauchen nur den Namen und die E-Mail-Adresse der jeweiligen Person einzugeben. Synago sendet dann ein E-Mail mit Hinweisen zum Ablauf an die jeweilige Person (Sie erhalten eine Kopie)!

Die eingeladene Person braucht nur SynagoService zu starten > dort auf den Button: „Ich habe eine Einladung erhalten“ > dann die Daten aus dem Mail eingeben – das ist schon alles! Sie brauchen auch keine Datensicherung zu übersenden – mit gültigem Sicherheitscode erhält die Person automatisch die richtigen Daten eingespielt.

Möchten Sie Synago auf einem weiteren PC verwenden, eignet sich dieses Verfahren auch! Laden Sie sich einfach selbst zur Mitarbeit ein.

 Version 8.0.9.7 beta  *  18.01.2014

>>> Bitte habe Sie Verständnis, dass Hilfe-Funktionen immer den technischen Entwicklungen hinterher hinken. In der „Beta-Phase“ können wir Sie noch nicht umfassend per „Hilfe“ und Handbuch unterstützen.

Ticketsystem

Durch Ihre Rückmeldung ist deutlich geworden, dass das Ticketsystem noch einiger Optimierung bedarf – diese haben wir durchgeführt:

1. Ein Ticket läuft immer so lange, wie Sie mit Synago arbeiten. Läuft die Zeit für ein Ticket aus, wird dies automatisch verlängert – Sie brauchen Ihre Arbeit nicht zu unterbrechen oder ein neues Ticket von Hand holen.

2. Es gibt nur noch ein Ticket – aber Sie bestimmen die Laufzeit: 1 Stunde (verlängert sich selbstständig, solange Sie damit arbeiten), 24 Stunden, 3 Tage oder sogar 3 Monate.

3. Wenn Sie mit einem längeren Ticket arbeiten, müssen Sie das Ticket nicht beenden: Haben Sie ein 24 Stunden-Ticket und beenden Ihre Arbeit nach 3 Stunden, können Sie das Ticket mit dem Button „Beenden“ beenden – müssen dies aber nicht tun. Wenn Sie den Button „Beenden“ nicht verwenden, läuft Ihr Ticket weiter! Wenn Sie Synago innerhalb der Laufzeit später neu starten brauchen Sie kein neues Ticket zu holen – Ihr Ticket läuft ja noch.

Kommen Sie nahe an das Ende der Ticketlaufzeit, weist Synago Sie beim Beenden darauf hin und sichert Ihre Daten automatisch.

Daten aktualisieren – auch ohne Ticket

Sie möchten einfach die aktuellsten Daten haben – aber vielleicht gar kein Ticket dafür holen? Sie können jetzt einfach per Klick die neusten Daten laden (sowohl bei den Personen, wie in der Fibu) – auch wenn jemand anderes gerade mit einem Ticket an den Daten arbeitet.

>> Wir hoffen mit diesen Modifizierungen Ihren Anregungen und Wünschen zu entsprechen – testen Sie diese Funktionen und melden Sie uns Fehler.

Rechteverwaltung

Unter > „Einstellungen“ > „Passwort / Lizenz / Rechte“ haben wir jetzt die wichtigsten Einstellungen zusammengefasst: Hier können Sie alle Änderungs-Protokolle einsehen und alle Mitarbeitenden Ihres Mandanten bearbeiten:

1) Sie können neue Mitarbeitende per Mausklick einladen – dies geschieht vollautomatisch

2) NEU: Sie können die Rechte der Mitarbeitenden an zentraler Stelle bearbeiten: Wer darf welche Daten sehen oder bearbeiten? Hier können Sie das einstellen. Sehen Sie sich diese neue Verwaltung einmal an.

Weitere kleinere Fehler wurden korrigiert – vor allem in der Arbeit ohne Ticket. Manchmal wurden dabei auch Änderungen an den Daten vorgenommen – was aber ohne Ticket zu einem Fehler führte.

ENDE